Das Grundrisskonzept

Auf jeder Etage befinden sich je acht barrierefreie Wohnungen oder auch Appartements genannt. Die Mieteinheiten in den oberen Etagen werden über das zentrale Treppenhaus mit Aufzug erreicht. Von diesem gelangt man zu den Fluren der Wohnungen, zu den Begegnungsräumen und dem Büro. An jedem Flur sind vier Wohnungen angeschlossen.

In den Räumen zur gemeinschaftlichen Nutzung kann man sich treffen um gemeinsam etwas zu unternehmen, zusammen zu kochen oder einfach in Gesellschaft anderer zu sein.

  • Jedes Appartement verfügt über folgende Räume:
  • Wohnraum mit Küche
  • Terrasse bzw. Balkon
  • Schlafraum
  • barrierefreies Bad
  • Flur

Im Haus A und C befinden sich jeweils im Erdgeschoss vier rollstuhlgerechte Wohnungen. Diese Wohnungen wurden dem Platzbedarf von Rollstuhlnutzern angepasst.

Haus A

Aufteilung des Verbinders: Im Erdgeschoss von Haus A befindet sich hier der Gemeinschaftsraum, der auch über eine integrierte Küche verfügt. Im Obergeschoss liegt ein Büro.

Haus B

Aufteilung des Verbinders: Im Haus B befinden sich die Gemeinschaftsräume im Erdgeschoss und Obergeschoss.

Haus C

Aufteilung des Verbinders: Im Erdgeschoss von Haus C ist ein Raum für ein Imbissangebot vorgesehen. Im Obergeschoss liegt der Gemeinschaftsraum mit Küche.

Die Gemeinschaftsküche

Die Planung der Gemeinschaftsküche ist auf die individuellen Bedürfnisse der Bewohner abgestimmt. So können auch Rollstuhlfahrer alle Elemente der Küche erreichen, weil der Arbeitsbereich unterfahrbar und damit rollstuhlgerecht geplant wurde. Die Küchezeile beinhaltet u.a. eine Spüle mit Abtropffeld, ein modernes Induktionskochfeld mit Abzugshaube, einen Kühlschrank und eine Mikrowelle.

Gemeinschaftsküche Ansicht
Gemeinschaftsküche Ansicht