Lobetal Inklusives Wohnen

Unser Konzept

Für das inklusive Wohnprojekt werden drei Häuser (Typ A, B, C) mit jeweils 16 Einzelappartements, verteilt auf zwei Etagen, entstehen. Davon sind acht Appartements für Rollstuhlfahrer/innen vorgesehen. Die Häuser verfügen jeweils über einen Personenaufzug.

Alle Appartements sind barrierefrei konzipiert und mit einem eigenem Bad, einer Küchenzeile und Möglichkeiten zur Wäschepflege ausgestattet. Zu den Wohneinheiten in den unteren Etagen gehört eine kleine Terrasse, in den oberen Etagen ein Balkon. In den Häusern A und C verfügen die Appartements über einen getrennten Wohn- und Schlafbereich.

Das Haus Typ B besteht aus Ein-Zimmer-Appartements, mit offenem Küchenbereich und Nasszeile.

Für alle Mieter stehen Räume für gemeinsame Begegnungen und Aktivitäten mit entsprechender Ausstattung zur Verfügung.

Der Mietvertrag wird direkt mit den jeweils im Haus lebenden Personen geschlossen. Die Idee des Projektes ist, ein selbstverständliches Zusammenleben aller Mieter mit der Bereitschaft, sich untereinander nachbarschaftlich und ehrenamtlich zu unterstützen.

Das Angebot richtet sich, neben interessierten Bürgern, an erwachsene Menschen mit kognitiven und psychischen Beeinträchtigungen. Die Mieter sollten in der Lage sein, in Gefahren- oder Krisensituationen selbstständig Hilfe einzufordern bzw. sich auch gegenseitig dabei zu unterstützen. Insbesondere sollen auch Menschen mit einer Epilepsie die Möglichkeit zu einem selbstbestimmten Leben im eigenen Wohnraum erhalten.

Dafür werden einzelne Appartements mit technischen Hilfsmitteln bzw. speziellen Notrufsystemen ausgestattet.

Lesen Sie hier mehr zur Mietergemeinschaft und zum Grundrisskonzept.